Kolumbianischer Soldat von Farc-Guerilla freigelassen

Die Farc-Guerilla hat in Kolumbien einen vor einer Woche gefangen genommenen Soldaten freigelassen. Der Soldat war bei einem Gefecht im Departement Cauca, bei dem fünf Militärs getötet wurden, in die Gewalt der Rebellen geraten. Der Freigelassene wurde inzwischen Vertretern des Internationalen Roten Kreuzes und kubanischen und norwegischen Diplomaten übergeben. Die Farc und die kolumbianische Regierung führen seit zwei Jahren Friedensgespräche in Havanna.