Kombinierer Frenzel mit guter Ausgangsposition

Olympiasieger Eric Frenzel hat sich auch beim zweiten Weltcup der Nordischen Kombinierer in Lillehammer eine gute Ausgangsposition geschaffen. Der Oberwiesenthaler, der am Samstag gewonnen hatte, sprang 136,5 Meter weit und geht als Fünfter in den 10-Kilometer-Langlauf.

Kombinierer Frenzel mit guter Ausgangsposition
Cornelius Poppe Kombinierer Frenzel mit guter Ausgangsposition

Frenzels Rückstand auf den führenden Japaner Yoshito Watabe, der auf 133 Meter kam, beträgt 14 Sekunden. Zweiter ist Jason Lamy Chappuis aus Frankreich mit sechs Sekunden Rückstand auf Watabe. Der drittplatzierte Österreicher Christoph Bieler muss zehn Sekunden aufholen. Tino Edelmann geht als Achter mit 20 Sekunden Rückstand in die Loipe.