Kommunalwahlen: CDU und SPD in Frankfurt gleichauf

In Frankfurt zeichnet sich nach zehn Jahren das Ende der schwarz-grünen Koalition im Römer (Rathaus) ab.

Kommunalwahlen: CDU und SPD in Frankfurt gleichauf
Frank Rumpenhorst Kommunalwahlen: CDU und SPD in Frankfurt gleichauf

Nach Auszählung gut der Hälfte der Stimmen für das Trendergebnis bei der Kommunalwahl lagen in Hessens Metropole CDU und SPD mit rund 24 Prozent etwa gleichauf. Sehr starke Verluste müssen die Grünen hinnehmen, die auf rund 14 Prozent kamen (2011: 25,8 Prozent). Die AfD brachte es aus dem Stand auf knapp 12 Prozent. Stark zulegen kann auch die Linke, die auf 8 Prozent kommt.

«Die jetzige Konstellation hat keine Mehrheit mehr», sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). Frankfurt meldete zugleich eine historisch niedrige Wahlbeteiligung. Nur 37,3 Prozent der Bürger gaben ihre Stimmen ab. Das waren rund fünf Prozentpunkte weniger als vor fünf Jahren.