Kommunen: Flüchtlingsintegration kostet drei Milliarden Euro

Die Integration der Flüchtlinge in die Gesellschaft wird nach Schätzungen des Deutschen Städtetags absehbar bis zu drei Milliarden Euro jährlich kosten. Das geht aus dem neuen Gemeindefinanzbericht hervor.

Kommunen: Flüchtlingsintegration kostet drei Milliarden Euro
Michael Kappeler Kommunen: Flüchtlingsintegration kostet drei Milliarden Euro

Der Hauptgeschäftsführer des Städtetages, Stephan Articus, forderte am Donnerstag in Berlin Bund und Länder auf: «Damit Integration gut gelingen kann, müssen sich Bund und Länder auch maßgeblich an den notwendigen Integrationskosten beteiligen.» 

Für die Gesamtkosten der Flüchtlingskrise für Länder und Kommunen wurden zwei Szenarien durchgerechnet. Im günstigen Fall sind es (je nach Flüchtlingszahlen) im nächsten Jahr 7 Milliarden Euro - im teuersten Fall bis zu 16 Milliarden Euro.