Kommunen warnen: Pkw-Maut bringt zu wenig Geld ein

Die geplante Pkw-Maut bringt aus Sicht der Städte und Gemeinden zu wenig Geld für bessere Straßen und Brücken ein. «Aufwand und Ertrag stehen nicht in einem angemessenen Verhältnis zueinander», so die Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände. Der Beitrag der Maut zur Finanzierung der Verkehrswege dürfte wegen der Verwaltungskosten und der geplanten Kompensation für deutsche Fahrer nur einen geringen Umfang haben. Um negative wirtschaftliche Effekte für Grenzregionen zu vermeiden, sollten einzelne Autobahn-Abschnitte von der Mautpflicht ausgenommen werden können.