Komorowski sagt Asien-Reise wegen Auszählungsskandal in Polen ab

Als Reaktion auf das Chaos um die polnische Kommunalwahl vom vergangenen Wochenende hat Staatspräsident Bronislaw Komorowski seine bevorstehende Japan-Reise verschoben. Die Wahlkommission verweist auf technische Probleme bei der elektronischen Auszählung und Übermittlung der Ergebnisse. Ein offizielles Ergebnis steht weiter aus. Laut Prognosen vom Wahlabend liegt die nationalkonservative Opposition vorn. Der Leiter der Wahlkommission, Stefan Jaworski, trat zurück. Vorangegangen waren massive Proteste und Vorwürfe über Wahlmanipulation.