Konservative Opposition vor deutlichem Wahlsieg in Australien

In Australien steht ein Regierungswechsel bevor: Bei den Parlamentswahlen zeichnete sich am Samstag wie erwartet ein deutlicher Sieg der konservativen Opposition ab.

Konservative Opposition vor deutlichem Wahlsieg in Australien
Julian Smith Konservative Opposition vor deutlichem Wahlsieg in Australien

Die Wahlkommission meldete nach gut 60 Prozent der ausgezählten Stimmen 54 Sitze für die regierende Labor-Partei, 74 Sitze für die Koalition aus Liberaler und Nationaler Partei. Im 150-Sitze-Parlament ist eine Mehrheit von 76 Sitzen notwendig.

Nach Hochrechnungen des Senders ABC dürfte die Koalition bis zu 93 Sitze schaffen. «Ich glaube, wir können sagen, dass die Regierung verloren hat», sagte ein Wahlanalyst dem Sender. Auch Verteidigungsminister Stephen Smith und der stellvertretende Regierungschef Anthony Albanese räumten die erwartete Niederlage bereits ein. Labor hatte sich durch interne Querelen und beispiellose Machtkämpfe an der Führungssitze unbeliebt gemacht. Zeitweise war sogar der Abgeordnetensitz von Regierungschef Kevin Rudd in Gefahr. Nach jüngsten Angaben dürfte er die Mehrheit in seinem Wahlkreis aber knapp behalten.