Konservative siegen bei Parlamentswahl in Australien

Die konservative Regierungskoalition in Australien kann das Land trotz massiver Stimmenverluste weiter führen. Acht Tage nach der Parlamentswahl räumte der Oppositionsführer der linken Labor-Partei, Bill Shorten, seine Niederlage ein. Nach den Prognosen der Wahlkommission konnte die Koalition mit 76 oder 77 Sitzen rechnen. 76 Mandate reichen für die Mehrheit im 150-Sitze-Parlament. Die Wahl hatte schon am 2. Juli stattgefunden, doch wegen des geringen Stimmenabstandes dauerte die Auszählung deutlich länger als sonst.