Konservative Sozialdemokraten wollen Armee und Polizei aufstocken

Angesichts von Terrorgefahr und Flüchtlingskrise fordert der konservative Seeheimer Kreis in der SPD, Polizei, Zoll und Armee um tausende Stellen aufzustocken. «Unser demokratischer Rechtsstaat darf angesichts der wachsenden Gewalt und Kriminalität nicht handlungsunfähig oder wehrlos erscheinen», heißt es in einem Positionspapier, das der Deutschen Presse-Agentur in Berlin heute vorliegt. Nach Jahren des Personalabbaus in den Sicherheitsbehörden sei nun die Zeit für eine Trendumkehr.