Kontaktgruppe ringt um Entspannung in Ostukraine

Vertreter der Kontaktgruppe zur Krise in der Ostukraine kommen heute in Minsk zusammen. Abgesandte Kiews, Russlands, der prorussischen Separatisten und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa sprechen über eine Feuerpause und den Abzug schwerer Waffen von der Front. Die EU-Außenminister hatten sich gestern auf weitere Einreiseverbote und Kontosperren gegen Separatisten und ihre Unterstützer verständigt. Die Konfliktparteien geben sich seit Monaten gegenseitig die Schuld daran, dass die im September vereinbarte Waffenruhe nicht eingehalten wird.