Kopf-an-Kopf-Rennen bei Olympia-Referendum - Gegner leicht vorn

Beim Olympia-Referendum in Hamburg zeichnet sich ein knappes Rennen mit einer leichten Tendenz hin zu einem Nein ab. Nach Auszählung von knapp 427 000 Stimmen kamen die Befürworter einer Bewerbung um Olympische Spiele 2024 auf 48,3 Prozent, die Gegner auf 51,7 Prozent. In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel - dort sind olympische Segelwettbewerbe geplant - hat sich dagegen eine große Mehrheit für eine Olympia-Bewerbung ausgesprochen. Insgesamt votierten 65,57 Prozent der Wahlberechtigten dafür.