Koreanisches Schiff mit 60 Insassen vor Russland gesunken

 Im Beringmeer vor der russischen Küste ist ein südkoreanisches Fischereischiff gesunken. Es wird nach mehr als 50 vermissten Seeleuten gesucht, einer wurde tot geborgen. Sieben Insassen des Schiffes konnten gerettet werden. Auf dem Schiff waren Seeleute aus Südkorea, Indonesien und den Philippinen. Außerdem ein russischer Inspekteur.