Vega mit Satellit für EU-Beobachtungsprogramm ins All gestartet

Vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana aus ist am Morgen eine Vega-Rakete ins All gestartet. Der kleinste Lastenträger der europäischen Arianespace soll einen Satelliten auf einer Umlaufbahn um die Erde aussetzen. Der Satellit ist Teil des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus. Es soll Informationen liefern als Grundlage für Politik, Unternehmen, Landwirtschaft oder Wissenschaft. Die schnellen und umfassenden Datenmengen können auch in Katastrophensituationen Basis für schnelle Reaktionen sein.