Krankenhaus in Washington isoliert möglichen Ebola-Patienten

Ein Krankenhaus in Washington hat einen Patienten mit Ebola-Symptomen aufgenommen. Der Zustand des Patienten sei stabil, er befinde sich auf einer Isolierstation und werde auf Ebola getestet. Das berichten US-Medien heute unter Berufung auf eine Sprecherin des Howard University Krankenhauses in Washington. Der Patient soll zuvor nach Nigeria gereist sein und hatte, als er wieder zurück in den USA war, Ebola-Symptome entwickelt. Vorher war bei einem Patienten in Dallas (Texas) Ebola diagnostiziert worden.