Krankenhaus: Zustand von Osnabrücker Mers-Patient sehr kritisch

Der Gesundheitszustand eines mit dem Coronavirus Mers infizierten Patienten ist sehr schlecht. Der Zustand sei extrem kritisch, sagte der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie im Osnabrücker Marienhospital, Martin Beiderlinden. Eine Prognose sei nicht möglich. Der aus Nordrhein-Westfalen stammende 65-Jährige hat sich während einer Urlaubsreise in die Vereinigten Arabischen Emirate mit dem tödlichen Virus angesteckt. Er wurde an eine Lungenmaschine angeschlossen. Wegen eines Nierenversagens wird auch sein Blut gewaschen.