Krankenhäuser sichern Einsatz von Finanzspritze für Patienten zu

Kurz vor der Entscheidung im Bundestag haben die Krankenhäuser einen patientenorientierten Einsatz der Milliardenhilfe zugesichert. Die Koalition will nach Angaben der CDU die geplante Finanzspritze von 1,1 Milliarden Euro für die rund 2000 Kliniken bereits ab August wirksam werden lassen. Der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Georg Baum, sagte der dpa, die Überschüsse der Krankenkassen könnten nicht besser für die Patienten eingesetzt werden. Das Gesetz soll morgen verabschiedet werden.