Kranker Nadal verliert in Shanghai - OP nach Saisonende

Trotz einer Blinddarmentzündung ist der Spanier Rafael Nadal beim Masters-Turnier in Shanghai angetreten, aber bei seinem ersten Auftritt gescheitert.

Kranker Nadal verliert in Shanghai - OP nach Saisonende
Diego Azubel Kranker Nadal verliert in Shanghai - OP nach Saisonende

Der Weltranglisten-Dritte musste sich in der zweiten Runde seinem Landsmann Feliciano López 3:6, 6:7 (6:8) geschlagen geben. Für Nadal war es im zwölften Aufeinandertreffen erst die dritte Niederlage gegen López.

Am vergangenen Samstag hatte Nadal Unterleibsschmerzen bekommen und bekam Antibiotika verordnet. Dennoch fühlte er sich nach seinem Freilos in der ersten Runde gut genug, um an der mit 6,52 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Shanghai teilzunehmen.

Roger Federer erreichte dagegen mit viel Mühe das Achtelfinale. Der Schweizer wehrte gegen Leonardo Mayer fünf Matchbälle ab und bezwang den Argentinier in 2:41 Stunden mit 7:5, 3:6, 7:6 (9:7). In der neuen Weltrangliste wird Federer mit Nadal die Plätze tauschen.

Trotz der Beschwerden will Nadal seine Saison nicht vorzeitig beenden und sich einer notwendige Operation erst nach der Tennis-WM im November in London unterziehen. «Ich muss operiert werden. Ich habe mit einem Arzt in Spanien gesprochen», erklärte der 28-Jährige. «Auch wenn es jetzt unter Kontrolle ist, wird es wiederkommen.»

Er sei derzeit längst nicht zu 100 Prozent fit, wolle im Oktober aber auch in Basel und Paris noch antreten. Wegen Handgelenksproblemen ist Nadal nach dreimonatiger Pause gerade erst ins Turnier-Geschehen zurückgekehrt.