Krawalle bei Linksautonomen-Demo in Berlin-Friedrichshain

Bei einer Demonstration von Linksautonomen ist es am Abend in Berlin zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Im Stadtteil Friedrichshain griffen Demonstranten die Polizei mit Steinen, Flaschen und Böllern an. Schaufensterscheiben wurden zerstört und Polizeiautos beschädigt. Die Polizei sprühte Reizgas. Die Stimmung war nach Beobachtung eines dpa-Reporters sehr aggressiv. Die Demonstration wurde trotz der Krawalle fortgesetzt. Rund 1800 Polizisten waren im Einsatz. Der Protestzug richtete sich gegen Polizeieinsätze rund um von Autonomen bewohnte Häuser.