Kreise: Leopard-2-Panzer für Etat 2017 angemeldet

Angesichts der geplanten Aufstockung des Wehretats hat das Ringen um strategische Anschaffungen für die Bundeswehr begonnen.

Kreise: Leopard-2-Panzer für Etat 2017 angemeldet
Peter Steffen Kreise: Leopard-2-Panzer für Etat 2017 angemeldet

Für den Haushalt 2017 angemeldet ist unter anderem ein zweistelliger Millionenbetrag für die Modernisierung des Kampfpanzers Leopard 2, wie es in Kreisen des Verteidigungsministeriums hieß. Für ein neues Taktisches Luftverteidigungssystem (TLVS) ist demach ein niedriger dreistelliger Millionenbetrag eingeplant.

Das Kabinett hatte in den Eckwerten für den Etat 2017 und die mittelfristige Finanzplanung beschlossen, die Wehrausgaben bis 2020 von derzeit 34,3 Milliarden auf 39,2 Milliarden Euro zu steigern.

Die «Bild»-Zeitung (Samstag) berichtete, trotz der Aufstockung müsse die Bundeswehr wegen Geldmangels auf Anschaffungen verzichten. So seien zusätzliche Leopard-2-Panzer und das Luftverteidigungssystem TLVS bis auf Weiteres nicht finanzierbar, schrieb die Zeitung unter Berufung auf ein vertrauliches Verhandlungspapier der Haushälter im Bundesverteidigungsministerium.