Kreise: Zwei Vorstandsmitglieder bei Porsche und Audi müssen gehen

Die Krise beim Autobauer VW hat nun auch personelle Konsequenzen bei den Töchtern Porsche und Audi. Der für Forschung zuständige Porsche-Vorstand Wolfgang Hatz muss gehen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Konzernkreisen erfuhr. Auch Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg muss seinen Posten räumen. Zuvor hatten bereits «Bild» und «Spiegel Online» darüber berichtet. Volkswagen-Chef Martin Winterkorn war gestern wegen der Affäre um manipulierte Abgaswerte in den USA zurückgetreten.