Kreml rechnet weiterhin mit Ukraine-Krisentreffen in Minsk

Russland rechnet weiterhin mit einem Ukraine-Treffen mit Kremlchef Wladimir Putin und Kanzlerin Angela Merkel morgen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk. «Die Vorbereitungen laufen», sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Das weißrussische Außenministerium teilte mit, noch keine genauen Angaben über das geplante Treffen zu haben. An den Verhandlungen sollen auch der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko und Frankreichs Präsident François Hollande teilnehmen.