Kretschmann kritisiert Beck wegen Drogenvorwürfen

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann kritisiert seinen grünen Parteifreund Volker Beck wegen des mutmaßlichen Drogenfunds bei ihm. «Es ist ja schon ein schweres Fehlverhalten», sagte Kretschmann im ZDF-«Morgenmagazin».

Kretschmann kritisiert Beck wegen Drogenvorwürfen
Uli Deck Kretschmann kritisiert Beck wegen Drogenvorwürfen

Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte den Fund von 0,6 Gramm «einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz» bei dem Bundestagsabgeordneten bestätigt, der «Bild»-Zeitung zufolge soll es sich um die synthetische Droge Crystal Meth handeln.

Kretschmann sagte, er wisse nicht, ob sich die Vorwürfe auf die drei Landtagswahlen am 13. März auswirken. «Ich kann nur hoffen, dass jetzt solch ein einzelnes Fehlverhalten nicht auf alle übertragen wird. Davon gehe ich mal aus.»

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) würdigte, dass Beck seine Fraktionsämter zur Verfügung gestellt hat. Auf Twitter schrieb er: «In der Drogenpolitik bin ich anderer Meinung als die meisten Grünen. Aber Respekt für Volker Beck für die schnelle und klare Reaktion.» Die Grünen-Politikerin Renate Künast mahnte im Sender RTL zur Ruhe. «Schauen wir mal, um was es da eigentlich genau geht. Das ist keine schöne Sache, das ist klar.»