Kretschmann und AfD triumphieren - Regierungsbildungen schwierig

Die Landtagswahlen in gleich drei Bundesländern haben die Parteienlandschaft gehörig durcheinandergewirbelt. Der Einzug der Rechtspopulisten in die Landesparlamente von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt mit zweistelligen Ergebnissen macht die Regierungsbildung schwierig. In Baden-Württemberg wurden die Grünen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann den Hochrechnungen zufolge stärkste Partei. In Rheinland-Pfalz verwies die SPD von Regierungschefin Malu Dreyer die CDU auf Platz zwei. In Sachsen-Anhalt fuhr die AfD ein Rekordergebnis ein: Mit 23,1 bis 23,9 Prozent wurde sie zweitstärkste Partei.