Krimi-Autor Henning Mankell mit 67 Jahren gestorben

Der schwedische Krimi-Autor Henning Mankell ist tot. Er starb am frühen Morgen zuhause in Göteborg, wie der Hanser Verlag in München mitteilte. Mankell wurde 67 Jahre alt. Er war schwer krebskrank. Erst kürzlich hatte er über seine Krankheit ein Buch veröffentlicht. In «Treibsand - Was es heißt, ein Mensch zu sein» schrieb er sehr persönlich über sein Leben nach der erschütternden Diagnose, die er Anfang 2014 erhalten hatte. Mankell wurde durch seine Krimis und seine Figur Kurt Wallander berühmt. Viele Bücher wurden auch verfilmt. Mankell lebte in Schweden und in Mosambik.