Kritik an G20-Staaten: Klimavertrag wird zum «Papiertiger»

Die Entwicklungsorganisation Oxfam hat scharfe Kritik an der Klimapolitik der führenden Industrie- und Schwellenländer geübt. «Dass die G20-Länder die Ratifizierung des Pariser Klimaschutzabkommens anstreben, ist kein Erfolg, sondern sollte eine Selbstverständlichkeit sein», sagte Oxfam-Sprecher Jörn Kalinski der dpa. Immerhin sei das Abkommen 2015 im Konsens verabschiedet worden. Oxfam zeigte sich enttäuscht, dass die Gruppe keine neuen Zusagen zur Verringerung der Treibhausgase gegeben habe.