Kritik an Vorsorgeuntersuchungen vom obersten Medizinkontrolleur

Kritik an Vorsorgeuntersuchungen vom obersten deutschen Medizinkontrolleur, Jürgen Windeler: Unter wissenschaftlichen Kriterien seien etwa Hautkrebsscreenings und Tastuntersuchungen nach Prostatakrebs fragwürdig. Das sagte Windeler der «Berliner Zeitung». Er leitet das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Als unabhängiges Institut untersucht es Nutzen und Schaden medizinischer Maßnahmen für Patienten. Es gehe auch um wirtschaftliche Interessen der Ärzte, so Windeler.