Kritik nach Hinrichtung von schiitischem Geistlichen in Saudi-Arabien

Die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr in Saudi-Arabien hat internationale Kritik und Proteste hervorgerufen. Der Iran - der schiitische Rivale Saudi-Arabiens - verurteilte die Tötung des Regime-Kritikers scharf. Auch die EU kritisierte: Der Fall habe das Potenzial, «sektiererische Spannungen, die bereits viel Schaden in der gesamten Region anrichten, mit gefährlichen Folgen weiter anzuheizen», sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Die Opposition im Bundestag forderte ein Ende der strategischen Partnerschaft Deutschlands mit den Saudis.