K+S bleibt im Dax - Kurs steigt

Die Entscheidung für den Verbleib im Dax hat dem Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S am Donnerstag zu Kursgewinnen verholfen.

K+S bleibt im Dax - Kurs steigt
Uwe Zucchi K+S bleibt im Dax - Kurs steigt

Die Anleger reagierten erleichtert auf die Index-Entscheidung der Deutschen Börse. Die Papiere des Kasseler Konzerns legten am Vormittag zwischenzeitlich um mehr als zwei Prozent auf 19,48 Euro zu.

Der Konzern wollte sich am Donnerstag nicht zum Dax-Verbleib äußern. Seit Wochen war darüber spekuliert worden, dass K+S seinen Platz verlieren könnte. Als mögliche Aufrücker waren der Handelsriese Metro und der Chemikalienhändler Brenntag gehandelt worden.

Die Deutsche Börse hatte am Mittwochabend aber bekanntgegeben, dass in der Börsen-Bundesliga alles beim Alten bleibt. K+S ist seit September 2008 im Dax.

Ende Juli war die K+S-Aktie auf Talfahrt gegangen, nachdem der russische Kali-Gigant Uralkali mit Signalen für niedrigere Kali-Preise den Markt erschüttert hatte. K+S senkte daraufhin die Gewinnprognose für 2013.

In der Spitze verloren K+S-Aktien fast 40 Prozent. Dies hatte die Unsicherheit über den Verbleib von K+S im Dax ausgelöst. Für die Zusammensetzung des Dax ist der Marktwert aller frei gehandelten Aktien eines der Kriterien.