Malaysia Airlines steht vor der Pleite und entlässt 6000 Mitarbeiter

Die nach zwei Flugzeugkatastrophen angeschlagene Fluggesellschaft Malaysia Airlines steht vor der Pleite und hat Tausenden Mitarbeitern gekündigt. «Wir sind praktisch pleite», sagte der deutsche Airline-Chef Christoph Müller in Kuala Lumpur. «Ich bin betrübt darüber, dass wir uns von 6000 Menschen trennen müssen», sagte der Manager und dankte allen Beschäftigten für ihre «enormen Dienste». Müller, der im Mai den Chef-Posten bei Malaysia Airlines übernommen hatte, soll das asiatische Unternehmen aus der Krise holen. Malaysia Airlines schreibt nach zwei Abstürzen hohe Verluste.