Kühnhackl und Penguins fehlen noch ein Sieg zum NHL-Titel

Tom Kühnhackl steht kurz davor, als dritter deutscher Eishockey-Profi den Stanley Cup der nordamerikanischen NHL zu gewinnen.

Kühnhackl und Penguins fehlen noch ein Sieg zum NHL-Titel
Aaron Doster Kühnhackl und Penguins fehlen noch ein Sieg zum NHL-Titel

Der Sohn von Eishockey-Legende Erich Kühnhackl setzte sich mit den Pittsburgh Penguins 3:1 bei den San Jose Sharks durch. Durch den dritten Sieg im vierten Spiel der Finalserie können die Penguins am Donnerstag daheim mit einem Triumph zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte Meister werden.

Ian Cole schoss Pittsburgh mit seinem ersten Tor in 105 Partien in der achten Minuten in Führung. Jewgeni Malkin erhöhte in Überzahl aus Nahdistanz auf 2:0 für die Gäste. Ein Fehlpass von Pengiuns-Kapitän Sidney Crosby leitete den Anschlusstreffer durch Melker Karlsson ein (49.) und gab den Gastgebern noch einmal Hoffnung. Eric Fehr machte mit dem 3:1 in der 58. Minute jedoch alles klar.

Kühnhackl bekam in der vierten Angriffsreihe 7:49 Minuten Spielzeit. Er wurde erst Anfang Januar aus der Entwicklungsmannschaft in den NHL-Kader berufen und könnte bereits fünf Monate später die begehrteste Eishockey-Trophäe der Welt gewinnen. Bislang wurden in Uwe Krupp und Dennis Seidenberg zwei Deutsche NHL-Meister.