Kulturministerin boykottiert Eröffnung des Google-Instituts in Paris

Frankreichs Kulturministerin Aurélie Filippetti hat sich geweigert, an der Einweihung des «Google Cultural Institute» in Paris teilzunehmen. Die Ministerin erwarte von dem Konzern mehr Engagement und Transparenz in den Bereichen Steuer und Datenschutz, begründete ihr Kabinett das überraschende Fehlen der Ministerin. Das «Google Cultural Institute» bündelt im Internet die Sammlungen einiger der größten Museen weltweit und ermöglicht seit Februar 2011 virtuelle Rundgänge durch die Kunstschätze.