Kunstmuseum Bern gibt Entscheidung zu Gurlitt-Erbe bekannt

Nach fast einem halben Jahr Bedenkzeit will das Kunstmuseum Bern heute offiziell mitteilen, ob es das millionenschwere Erbe des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt antritt. Zu einem gemeinsamen Pressetermin mit Bayern und dem Bund wird der Stiftungsratspräsident des Museums, Prof. Christoph Schäublin, in Berlin erwartet. Nach dpa-Informationen will das Museum die Erbschaft antreten. Hunderte Bilder, die unter NS-Raubkunstverdacht stehen, sollen aber zunächst in Deutschland bleiben, bis ihre Geschichte geklärt ist.