Kunstmuseum Bern will Entscheidung zu Gurlitt-Erbe verkünden

Nach fast einem halben Jahr Bedenkzeit will das Kunstmuseum Bern heute seine Entscheidung zum umstrittenen Erbe des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt offiziell verkünden. Die Schweizer werden nach dpa-Informationen die millionenschwere Sammlung annehmen. Hunderte Bilder, die unter NS-Raubkunstverdacht stehen, sollen aber zunächst in Deutschland bleiben, bis ihre Herkunft geklärt ist. Zur Bekanntgabe der Entscheidung wird der Stiftungsratspräsident des Museums in Berlin erwartet.