Kurden in Kobane bestätigen Erhalt von Waffenlieferung

Die syrischen Kurden haben bestätigt, dass sie über das US-Militär mit Waffen zur Verteidigung der Stadt Kobane versorgt wurden. Der Sprecher der Volksschutzeinheiten, Boulat Jan, sagte nach Angaben der kurdischen Agentur Welati: «Eine große Menge Waffen und Munition hat Kobane erreicht.» Ohne Zweifel werde die Ankunft der Waffen den Verlauf des Kampfes verändern, sagte Rami Abdel Rahman, der Leiter der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Geliefert worden seien unter anderem Waffen, Maschinengewehre, panzerbrechende Waffen, Munition und medizinische Hilfsgüter.