Kurden-Sprecher: Miliz war nicht an Kämpfen gegen Türken beteiligt

Die syrische Kurdenmiliz YPG hat sich eigenen Angaben zufolge nicht an den Kämpfen mit der türkischen Armee in der vergangenen Woche beteiligt. Die Volksschutzeinheiten hätten sich überhaupt nicht mehr in diesen Gebieten aufgehalten, sagte ein Sprecher der dpa. Bei heftigen Zusammenstößen mit der türkischen Armee waren viele Kurden - nach Darstellung der Türken Mitglieder der Volksschutzeinheiten YPG - getötet worden. Die türkische Armee und syrische Rebellen hatten vor rund einer Woche eine Offensive im Norden Syriens begonnen.