Kurdische Gemeinde ruft zu friedlichen Protesten auf

Angesichts anhaltender Demonstrationen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat hat die Kurdische Gemeinde Deutschland zu friedlichen Protesten aufgerufen. Selbstjustiz mache die Opfer zu Tätern, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Ausschreitungen würden in erster Linie dem berechtigten Anliegen der Kurden schaden. Der Verfassungsschutz befürchtet weitere Zusammenstöße. Abhängig von der Entwicklung in Syrien und im Irak könne es zu weiteren Auseinandersetzungen kommen, erklärte das Bundesamt für Verfassungsschutz.