Kurserholung in China beruhigt Dax-Anleger

Die Lage am deutschen Aktienmarkt hat sich am Ende einer turbulenten Woche beruhigt. Zuvor hatten Chinas Börsen ihre Talfahrt gestoppt.

Kurserholung in China beruhigt Dax-Anleger
Fredrik Von Erichsen Kurserholung in China beruhigt Dax-Anleger

Der Dax stieg am Freitag im frühen Handel um 0,22 Prozent auf 10 001,99 Punkte. Für die erste Handelswoche zeichnet sich damit im Dax dennoch Minus von rund 7 Prozent ab.

Sorgen über eine harte Landung der chinesischen Wirtschaft und Kurseinbrüche an den Börsen des Landes hatten weltweit für Börsenbeben gesorgt.

In China erholten sich die Kurse zum Wochenschluss, nachdem die Regierung einen erst zum Jahresbeginn eingeführten, umstrittenen Schutzmechanismus zur Unterbrechung des Handels bei großen Schwankungen wieder abgeschafft hatte. Die europäischen Börsen hatten darauf bereits am Donnerstag reagiert und ihre Verluste ein Stück weit eingedämmt.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann am Freitag 0,24 Prozent auf 19 584,82 Punkte, während es für der Technologiewerte-Index TecDax um 0,14 Prozent auf 1742,98 Zähler nach unten ging. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat auf der Stelle.