Léa Seydoux sagt Berlinale-Auftritt wegen Bond-Drehs ab

Die französische Schauspielerin Léa Seydoux hat ihren Berlinale-Auftritt für heute abgesagt. Sie muss für den neuen James Bond-Film vor der Kamera stehen. Es habe eine kurzfristige Änderung bei den Dreharbeiten gegeben, heißt es vom Festival. Seydoux spielt in «Spectre» das Bond-Girl. Bei der Berlinale ist sie im Historiendrama «Tagebuch eines Zimmermädchens» im Wettbewerb zu sehen.