Länder drängen den Bund zu Eile bei Flüchtlingszahlen

Die Innenminister der Länder fordern vom Bund schnelle Klarheit zur Entwicklung der Flüchtlingszahlen. Das Bundesinnenministerium habe die nächste Prognose erst für Ende August oder Anfang September in Aussicht gestellt - das ist viel zu spät, sagte der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Roger Lewentz, nach einer Telefonkonferenz. Das Bundesinnenministerium habe der Einschätzung nicht widersprochen, dass die bislang genannte Zahl von 400 000 Asylbewerbern in diesem Jahr wohl weit überschritten werde.