Länder-Verkehrsminister wollen Tempo 30 vor Kitas und Co. als Regel

Nach dem Willen der Verkehrsminister der Länder soll der Verkehr vor Schulen und anderen schützenswerten Einrichtungen deutlich langsamer fließen. Tempo 30 soll dort nach ihrem Willen die Regel sein. Die Verkehrsbehörden sollen aber in Ausnahmefällen auch Tempo 50 anordnen können. Darauf verständigten sich die Ressortchefs bei der Verkehrsministerkonferenz in Worms. Der Bund wurde aufgefordert, die entsprechenden Regelungen in der Straßenverkehrsordnung anzupassen.