Lage in Hongkong ruhig nach Einigung auf Dialog

Nach einer Einigung auf einen Dialog zwischen der Regierung und Studierenden in Hongkong hat sich die Lage entspannt. Nur noch wenige Hundert Demonstranten blockieren zentrale Stadtgebiete, und auch die Polizei hält sich zurück. Die Studenten fordern mehr Demokratie. Trotz großer Meinungsverschiedenheiten wollen Regierung und Studenten in Hongkong übermorgen ihren Dialog aufnehmen. Die Situation gilt als die bislang größte politische Krise in der chinesischen Sonderverwaltungsregion.