Lage rund um NPD-Bundesparteitag in Weinheim ruhig

Nach gewaltsamen Protesten gegen den NPD-Bundesparteitag war die Lage im baden-württembergischen Weinheim am Sonntagvormittag zunächst ruhig.

«Die Delegierten befinden sich in der Stadthalle», Ausschreitungen wie am Samstag habe es bisher nicht wieder gegeben, sagte eine Polizeisprecherin. Die Sicherheitskräfte seien weiter mit einem Großaufgebot in der Stadt unterwegs, die Straßen zur Tagungshalle abgeriegelt.

Am Samstag waren bei Übergriffen von Linksradikalen 16 Polizisten verletzt worden, einer davon schwer. 201 Demonstranten kamen in Gewahrsam, wurden am Abend aber wieder freigelassen. Die Stadt setzte mit einem friedlichen Kulturfest ein Zeichen gegen Rechtsextremismus - am Sonntag war zudem eine Kundgebung geplant.