Lake Street Dive: Folkjazz-Newcomer live

Darf's was Handgemachtes sein? Dann sollten sich Musikfans mit Faible für eine frische Mixtur aus Folk, Jazz, Pop und Soul die Deutschland-Tourneedaten von Lake Street Dive vormerken.

Lake Street Dive: Folkjazz-Newcomer live
Lake Street Dive: Folkjazz-Newcomer live

Das Quartett wird bereits als heißer Live- und Albumtipp für 2014 gehandelt - dann kommt auch hierzulande endlich eine reguläre Platte heraus. Bisher war die mitreißende Musik der Band aus Boston nämlich nur über Importwege erhältlich.

Lake Street Dive verfolgen einen ausgeprägten Vintage-Ansatz - die kurzen, präzisen Songs funktionieren auf akustischer Basis, mit Gitarren, Standbass, Klavier und Trompete. In schwächeren Momenten fühlt man sich an Matt Bianco oder Vaya Con Dios erinnert, aber das bleibt die Ausnahme. Vor allem die tolle Stimme von Rachael Price und die immense Spielfreude der seit 2007 aktiven Truppe machen den Unterschied.

Dass Lake Street Dive überdies einen ganz besonderen Zugriff auf Fremdmaterial haben und Songs von Hall & Oates, George Michael oder The Jackson Five mit Erfolg in ihren rustikalen Stil übersetzen, lässt sich auf dem 2012 erschienenen Minialbum «Fun Machine» nachhören. Auch auf den deutschen Bühnen dürfte bei «Rich Girl», «Faith» oder «I Want You Back» die Post abgehen.

Konzerttermine Lake Street Dive: 27.11. Hamburg/Molotow; 28.11. Berlin/Privatclub; 29.11. Erfurt/Franz Mehlhose; 30.11. München/Milla; 2.12. Frankfurt-Main/Brotfabrik; 3.12. Köln/Blue Shell