Lammert: Imame in Deutschland sollen Deutsch sprechen

Imame in deutschen Moscheen sollten nach Meinung von Bundestagspräsident Norbert Lammert Deutsch sprechen. «Dass jemand, der in Deutschland tätig ist, auch Deutsch spricht, halte ich für eine schiere Selbstverständlichkeit, sagte der CDU-Politiker der «Welt». «Das sollte auch für Imame gelten.» Den Satz von Kanzlerin Angela Merkel, wonach der Islam zu Deutschland gehört, machte sich Lammert nicht zu eigen. «Der Islam gehört inzwischen zu den Religionen, die in Deutschland erhebliche Verbreitung finden», sagte er. Ein Burka-Verbot, wie von Unionspolitikern gefordert lehnt er ab.