Lammert rügt Erdogan wegen Attacken auf türkischstämmige Abgeordnete

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die Angriffe des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan auf türkischstämmige Abgeordnete scharf zurückgewiesen. «Dass ein demokratisch gewählter Staatspräsident im 21. Jahrhundert seine Kritik an demokratisch gewählten Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit Zweifeln an deren türkischer Abstammung verbindet, ihr Blut als verdorben bezeichnet, hätte ich nicht für möglich gehalten», sagte Lammert im Parlament. Hintergrund: das Abstimmungsverhalten zur Armenien-Resolution.