Lammert will mehr Redezeit für Bundestags-Opposition

Bundestagspräsident Norbert Lammert stellt der Opposition mehr Redezeit im Parlament in Aussicht. In der Geschäftsordnung des Bundestages gebe es keine festgelegten Redezeiten, wohl aber das Ermessen des amtierenden Präsidenten, sagte Lammert der «Berliner Zeitung». Kernprinzip parlamentarischer Auseinandersetzung sei die Regel von Rede und Gegenrede, so Lammert. Das sei aber nicht gegeben, wenn Linke und Grünen wie derzeit geregelt nur maximal 15 Minuten in einer Debattenstunde zur Verfügung hätten.