Land will Wohnungen für Flüchtlinge in Tröglitz organisieren

Nach dem Brandanschlag auf ein fast fertiges Flüchtlingsheim in Tröglitz machen Rechtsextreme offenbar weiter Stimmung gegen Asylbewerber und deren Unterstützer. Wegen Anfeindungen war Anfang März Bürgermeister Markus Nierth zurückgetreten. Mittlerweile steht auch Landrat Götz Ulrich wegen Drohungen unter Polizeischutz. In der Nacht zu Samstag war in dem Flüchtlingsheim ein Feuer gelegt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.