Landgericht Stuttgart verhandelt Klage der Taxi-Zentrale gegen Uber

Die Taxifahrer in Stuttgart fürchten Konkurrenz durch den umstrittenen Mitfahrdienst Uber. Mit einer vorsorglichen Unterlassungsklage will die Taxi-Zentrale daher verhindern, dass das Unternehmen in der Stadt aktiv wird. Die Klage verhandelt heute das Landgericht Stuttgart. Uber bringt Privatleute mit Auto und Reisewillige zusammen. Die Stuttgarter Taxi-Zentrale hält das Angebot für wettbewerbswidrig, weil weder Uber noch die privaten Fahrer über die erforderliche Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz verfügen. Auch andere Städte sind schon gegen den Dienst vorgegangen.