Landgericht Verden will neuen Empfänger für Edathy-Geld bestimmen

Wohin mit Sebastian Edathys Geldauflage? Das Landgericht Verden sucht heute nach einem neuen Empfänger. Der Kinderporno-Prozess gegen den früheren Bundestagsabgeordneten war gegen eine Auflage von 5000 Euro eingestellt worden. Das Geld sollte ursprünglich an den Kinderschutzbund Nidewrsachsen gehen, der die Summe jedoch ablehnte. Die Organisation begründete das mit der fehlenden Reue Edathys: Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass es möglich sei, sich von Vergehen gegen Kinder freizukaufen.