Landtags-Abgeordnete besuchen Flüchtlingsheim - NPD mit dabei

Abgeordnete des Schweriner Landtags besuchen heute die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Horst. Mit dabei sind auch Vertreter der NPD-Fraktion. Die rechtsextreme Partei hatte für sich einen Besuch beantragt, was das Innenministerium aber ablehnte. Die NPD zog daraufhin vor das Landesverfassungsgericht. Die Richter entschieden, dass verfassungsrechtlich garantierte Abgeordnetenrechte verletzt wurden und NPD-Abgeordnete unter Auflagen das Flüchtlingsheim besichtigen dürfen.